Home | Inhalte | der Autor | Themen | Links | Impressum

 

 

Das zeitlose Selbst

Realität - Wirklichkeit - Zeit

Einem seiner letzten Briefe zufolge hielt Albert Einstein den Unterschied zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft für eine Illusion. Es stellt sich somit die Frage, ob es Zeit im eigentlichen Sinne überhaupt gibt. Wir sind es gewohnt, Vergangenheit und Gegenwart gleichermaßen als feste Bestandteile unserer Wirklichkeit anzusehen. Wenn man genauer hinschaut, scheint es aber nur das Jetzt zu geben, den einen einzigen Moment, in dem wir alles erleben. Was davor passiert ist, die sogenannte Vergangenheit, existiert danach nur noch in unserem Gehirn als Erinnerung. Es ist immer nur der Augenblick da, in dem sich alles ständig verändert. Der Augenblick hat aber keine Zeit. Weil sich das Geschehen scheinbar aus der Vergangenheit über die Gegenwart zur Zukunft hin entwickelt, entsteht für uns der Eindruck von Zeit. Da sich die Dinge zum Teil geordnet verändern, erfand der Mensch die Uhrenzeit, die es ihm ermöglichte, die Entwicklung der Ereignisse zu berechnen. Diese Zeit ist aber nur eine Hilfskonstruktion des Gehirns. Als solche besitzt sie natürlich auch eine Realität. Aber eben nur als mentales Produkt des Gehirns.

Wie im Buch dargestellt, leben wir in zwei verschiedenen Welten. Zum einen in der wirklichen äußeren Welt, und zum anderen in unserer inneren Gedanken- und Vorstellungswelt. Im Alltagsleben kümmern wir uns nicht darum, ob die eine realer als die andere ist. So halten wir vieles für real existent, was in Wirklichkeit ähnlich wie die Zeit nur eine gedankliche Konstruktion ist. Als Beispiel seien die Meridiane oder der Äquator genannt. Wir sehen sie als Linien auf einer Landkarte oder auf einem Globus. Sollte sich nun jemand aufmachen, auf der Erde nach ihnen zu suchen, so würde er nichts finden. Wir sprechen aber von Meridianen so, als wären sie real vorhanden. Die deutsche Sprache verfügt - im Gegensatz zu den meisten anderen Sprachen – über zwei Wörter für einen scheinbar gleichen Sachverhalt: Wirklichkeit und Realität. Der Begriff Wirklichkeit weist auf eine Wirkung hin. Wirklichkeit vermag also etwas zu bewirken. Realität dagegen kann als etwas Existierendes aufgefasst werden, was aber nicht unbedingt wirksam sein muss. So wäre zum Beispiel eine Steinmauer Wirklichkeit. Wenn ich mit dem Auto dagegen fahre, entsteht ein Blechschaden oder mehr. Im Gegensatz dazu kann ein Meridian weder einem Auto noch einem Menschen etwas anhaben. Trotzdem gibt es Meridiane, sie haben nur eine andere Realität, die jedoch von sich aus allein nie direkt wirksam werden kann. Der Mensch ist aber in der Lage, sie als Hilfsmittel für seine Zwecke zu gebrauchen.

Wenn in diesem Sinne zwischen Wirklichkeit und Realität unterschieden wird, kann man erkennen, dass sehr viele Begriffe Sachverhalte bezeichnen, die keine eigene Wirklichkeit besitzen. Das gilt für allen Zahlen und physikalischen Gesetze genauso wie für die Vergangenheit oder die Zukunft. Sie können selbst nichts bewirken. Die Mathematik und die Physik sind vom Menschen hoch entwickelte Instrumente, mit denen er die Natur erforscht und sie sich nutzbar macht. Ohne den Menschen gäbe es keine Zahlen und keine physikalischen Gesetze. Was Wirkung zeigt, muss einen Ort und einen Zeitpunkt haben, an dem es geschieht. Wo auf der Welt sollte man zum Beispiel - außer in Büchern - den Satz des Pythagoras suchen?

Wie bereits weiter oben erwähnt, spielen diese theoretischen Überlegungen bezüglich der Physik und Mathematik im alltäglichen Leben keine große Rolle. Was zum Beispiel die Frage der Vergangenheit angeht, so sieht es schon etwas anders aus. Wenn uns bewusst wird, dass Vergangenheit nur im Gehirn als die abgespeicherten Erfahrungen und Erinnerungen existiert, so können wir eine neues Verhältnis zu ihr gewinnen. Alles Geschehene ist endgültig, nicht mehr beeinflussbar. Wir können aber jederzeit selbst mitentscheiden, wie wir mit unseren Erinnerungen im Kopf umgehen. So gesehen sind wir sehr wohl in der Lage, mitzugestalten. Diese Chance sollte nicht verschenkt werden. Dann wird eine innere Befreiung von alten Gespenstern möglich.

zurück

Datenschutz: Diese Seite enthält weder Cookies noch werden irgendwelche Nutzerdaten gespeichert oder verarbeitet.

 

 

 

 

 

 

zur Bestellung

 


mit Audio-CT
zum
Selbst-Training