Home | Inhalte | der Autor | Themen | Impressum

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 



Leben und Tod

Vergänglichkeit gilt als eine der vier Säulen des Buddhismus: Alles ist nur vorübergehend und verändert sich ständig. Eine weitere besagt: Alles existiert in gegenseitiger Abhängigkeit, nichts besteht aus sich selbt heraus. Wenn Sonne und Regen zusammenkommen, erscheint der Regenbogen. Verändern sich die Bedingungen, verschwindet er wieder, als ob er nie da gewesen wäre.
Alle Phänomen dieser Welt müssen diesem Prinzip folgen. Auch das vergängliche Leben. Nun die gute Nachricht: Weil alles diesem Gesetzt unterliegt, ist auch der Tod nur vorübergehend. Wieso dann den Tod fürchten? Vergänglichkeit ist unter diesem Aspekt ein Anlass zur Freude, nicht zum Trauern. Wir müssen nur fleißig üben, um diese Erfahrung zu unserem Besitz zu machen.

zurück

Datenschutz: Diese Seite enthält weder Cookies noch werden irgendwelche Nutzerdaten gespeichert oder verarbeitet.

 

16,40

zur Bestellung

 



Audio-CT
Selbst-Training
Kauf oder
kostenfreier
Download